Call for Workshops zur nextcc17

Im Dezember und Januar ist es wieder so weit – der Call for Workshops zur nextcc17 steht auf der Agenda!

Die nextcc17 findet am 05. und 06. April 2017 am Herman Hollerith Zentrum in Böblingen statt. Im Rahmen der Konferenz treffen sich Executives, Experten, Wissenschaftler und Kreative zur Diskussion von Fallstudien, Strategien und Anwendungen in den Bereichen Digital Business und Social Media. Die nextcc16 bietet Unternehmen auf diese Weise eine ideale Plattform zur Vernetzung und zur Diskussion der eigenen strategischen Ansätze und Modelle.

Vorschläge bis 22.01. einreichen!

Das Programm der Konferenz wird bis 31. Januar 2017 finalisiert. Vorschläge für Workshops können bis 22. Januar 2017 berücksichtigt werden. Dabei sind für die Konferenz u.a. die folgenden Themenbereiche relevant:

  • Digitale Geschäftsmodelle, Wertschöpfung durch digitale Technologien.
  • Einbindung digitaler Medien in unternehmerische Kernprozesse (Service, Innovation, Marketing, etc.).
  • Social CRM, Perspektiven von Social Media für das Kundenbeziehungsmanagement.
  • Customer Experience Management, Online Customer Journey, Servicemanagement.
  • Digital Footprint Management: Governancemodelle zur Steuerung digitaler Kommunikation.
  • Social Media in der Unternehmenskommunikation.
  • Interner Wandel, Management der digitalen Transformation, Digital Governance.
  • Enterprise Social Networks, Community Management.
  • Big Data Anwendungen, Internet der Dinge, Predictive Analytics.
  • Mobile als Bestandteil der Digitalstrategie.
  • Digitale Strategien für mittelständische Unternehmen.

Die Workshopbeiträge sollen digitale Innovationen anhand eines realen Fallbeispiels skizzieren. Dabei sind Beiträge besonders willkommen, die theoretische und praktische Überlegungen sinnvoll verbinden. Siehe zur Orientierung hier die Agenda und Inhalte der nextcc16.

Vorschläge für Workshops sind mit folgenden Formatvorgaben an die eMail-Adresse info@nextcc.com einzureichen:

  • Titel des Workshop
  • Abstract zum Inhalt (maximal 400 Wörter)
  • Informationen zum Unternehmen im Fallbeispiel
  • Informationen zum Referenten (Kurzvita)

Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch und intensive Dialoge!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *