Impressionen der Digital Enterprise Computing 2016 (DEC16)

Die wissenschaftliche Konferenz Digital Enterprise Computing fand am 14. und 15. Juni 2016 am Herman Hollerith Zentrum (HHZ) in Böblingen statt. Wir vom Research Lab for Digital Business waren mit insgesamt drei Papers als Haupt- oder Co- autoren auf der Konferenz vertreten welche teilweise auch in zusammenarbeit mit Masterstudenten des HHZ entstanden. Wir stellen ihnen kurz die Paper der DEC16 vor.

Unsere Paper auf der DEC16

Paper im Track 1 „Technology Acceptance“


External factors determining information system adoption:A literature review on the Technology Acceptance Model
Von Gerald Stei und Alexander Rossmann

Das Paper ist Teil des Dissertationsprojektes von Gerald Stei. Es handelt sich um einen Literatur Review zum Technology Acceptance Model.

Technology Acceptance in the Case of IoT Appliances
Von Christopher Bernsdorf, Nathalie Hasreiter, Daniel Kranz, Sven Sommer und Alexander Rossmann

Das Paper untersucht Faktoren des Technology Acceptance Models im Bezug auf Internet of Things Gerätschaften.


Paper im Track 07 „Digital Business & Administration“


Converting Users into Customers: The Role of User Profile Information and Customer Journey Analysis
Von Laura Boss, Fabian Müller, Arbnora Selimi und Alexander Rossmann

Das Paper ist das Ergebnis eines einjährigen Studienprojektes welches von Prof. Dr. Alexander Rossmann betreut wurde. Die studierenden des Masterstudiengangs Services Computing befassten sich mit der Costumer Journey Analyse. Basis des Papers sind eine Literatur Analyse, eine Qualitative Analyse eines Workshops und einer empirischen Studie.


Die zugehörigen Slides finden Sie als Besucher der DEC16 im Passwortgeschützten Bereich der HHZ Webseite: Link!

Eindrücke der DEC

Zusätzlich zu den wissenschaftlichen Tracks gab es noch einen spannenden Industry Track und eine Podiumdiskussion mit Prof. Dr. Alexander Rossmann zum Thema: „Die Digitale Transformation: Chancen, Herausforderungen, Konsequenzen

Das „Scientific Speeddating“, welches zum Ziel hatte Wissenschaftler, Praktiker und Studenten zusammenzubringen und interessante Gespräche anzuregen war eine tolle Begleitung des Konferenzprogramms. Es bietete die Möglichkeit in kurzer Zeit viele Persönlichkeiten kennenzulernen und daraufhin interessante Gespräche im nachgang fortzusetzen.

Wir freuen uns, dass wir als Research Lab for Digital Business so stark auf der Konferenz vertreten sein konnten und freuen uns auf das nächste Jahr. Besonderen Dank gilt der Konferenzleitung Prof. Dr. Dieter Hertweck und Prof. Dr. Christian Decker.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *