Enterprise Social Networks: Fokusgruppe bei ZF Friedrichshafen

Ende September waren die Fokusgruppenmitglieder in das schöne Friedrichshafen am Bodensee eingeladen. ZF begrüßte als Gastgeber im neuen Hauptquartier zu einem Tag voller Input und Inspiration. Die teilnehmenden Professionals nutzten die Gelegenheit zur gegenseitigen Vernetzung und zum Erfahrungsaustausch bezüglich Enterprise Social Networks (ESN). Unter der Moderation von Prof. Alexander Rossmann wurden dabei insbesondere zwei Themenschwerpunkte erörtert.

Zunächst wurde der Blick auf Multiplikatorenkonzepte in ESN gelegt und verschiedene Maßnahmen zur Einbindung von intraorganisationalen Influencern diskutiert. Die Perspektiven der vertretenen Unternehmen erlaubte es hierbei eine umfängliche Sicht auf deren Einsatz und die Erfolgswirkungen in den jeweiligen Kontextbedingungen. Spannende Diskussionen entstanden bei der Betrachtung von Best Practices, insbesondere die Identifikation verschiedener Einflussgruppen und die Betreuung der Multiplikatoren on- und offline wurde ausgiebig thematisiert.

Der zweite Schwerpunkt bezog sich auf die Erfolgsmessung in ESN. Hierzu wurde der aktuelle Stand der Performance-Messung erarbeitet und unterschiedliche Kennzahlen dargestellt. In diesem Zuge wurden auch Ansätze zur Visualisierung der Netzwerkstrukturen und weitere fortgeschrittene Tools vorgestellt. Einen wichtigen Anteil nahm dabei die Verfügbarkeit der Daten in den Unternehmen ein. Die Einbindung des Betriebsrats fand ebenfalls seinen Platz in der Diskussion.

Mit einem Ausblick auf die zukünftige Forschung des Research Lab for Digital Business zu den Erfolgsfaktoren der Akzeptanz und Nutzung von ESN schloss Prof. Rossmann die Fokusgruppensitzung. Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für spannende Diskussionen und freuen uns bereits auf das nächste Wiedersehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *